Latest Entries »

Eigentlich finde ich die Völkchen im Norden ja wirklich ganz lustig – aber doch gibt es immer wieder Geschichten, die einen zum Grübeln und Staunen bringen. So hat es das dänische Schulnotensystem zuletzt in meine persönliche Hitlist der Kuriositäten geschafft. Warum?

Vor fünf Jahren (ganz richtig… fünf. Nicht fünfzig. Nicht zwanzig. Fünf.) wurde in Dänemark ein neues Schulnotensystem eingeführt, um eine bessere internationale Vergleichbarkeit gewährleisten zu können. Wie das geht? Na, mit folgender Notenskala to-tal einfach:

  • 12 (Die beste Note)
  • 10
  • 7
  • 4
  • 02 (Bestanden)
  • 00 (Nicht bestanden)
  • -3 (unter aller Sau)

Ist doch eh ganz logisch, oder? Hätte man auch selbst drauf kommen können…

ohrenbetäubend: 30 Seconds to Mars – Hurricane 2.0

Herzerwärmend?

Tut Lächeln eigentlich weh? Muss man dafür Strafe zahlen? Oder warum sieht man Tag für Tag fast ausschließlich schlecht gelaunte Gesichter in den öffentlichen Verkehrsmitteln? Daran ändert wohl auch die Weihnachtszeit nichts. Es scheint, als würden die Mundwinkel in dieser Jahreszeit sogar noch weiter nach unten hängen, als es das restliche Jahr über der Fall ist.

Ganz anders geht es hingegen diesen beiden hier. Wer als Jugendlicher kein Auto mit Rücksitz sein Eigen nennen kann, muss fürs Liebesspiel wohl oder übel mit der U-Bahn vorlieb nehmen. So schlagen sie aber immerhin zwei Fliegen mit einer Klappe – sie können sich vergnügen und sind am Ende der drei Minuten gleich zuhause. Ich für meinen Teil bleibe in Zukunft jedenfalls stehen, wenn ich mit der U-Bahn fahre. Komme, was wolle. Im wahrsten Sinne.

ohrenbetäubend: Kings of Leon – Use Somebody

I gotta pheeling.

…that tonight’s gonna be a good night.

Und damit genau der richtige Zeitpunkt, um das Kuriositätenkabinett des Lebens zu eröffnen. Eintreten, hinsetzen, wohlfühlen. So soll es sein. Cheers.

So many stories untold.

ohrenbetäubend: The Black Eyed Peas – I Gotta Feeling