Eigentlich finde ich die Völkchen im Norden ja wirklich ganz lustig – aber doch gibt es immer wieder Geschichten, die einen zum Grübeln und Staunen bringen. So hat es das dänische Schulnotensystem zuletzt in meine persönliche Hitlist der Kuriositäten geschafft. Warum?

Vor fünf Jahren (ganz richtig… fünf. Nicht fünfzig. Nicht zwanzig. Fünf.) wurde in Dänemark ein neues Schulnotensystem eingeführt, um eine bessere internationale Vergleichbarkeit gewährleisten zu können. Wie das geht? Na, mit folgender Notenskala to-tal einfach:

  • 12 (Die beste Note)
  • 10
  • 7
  • 4
  • 02 (Bestanden)
  • 00 (Nicht bestanden)
  • -3 (unter aller Sau)

Ist doch eh ganz logisch, oder? Hätte man auch selbst drauf kommen können…

ohrenbetäubend: 30 Seconds to Mars – Hurricane 2.0

Advertisements